Gefahrgutschulung - Gefahrgutberatung - Gefahrgutinfos für Gefahrgut-Beauftragte - Gefahrgut Schulung und Ausbildung

Gefahrgutschulung - Gefahrgutberatung - Gefahrgutinfos für Gefahrgut-Beauftragte

mit TUGIS Gefahrguttransport wird Ihr Gefahrguttransport sicher + problemlos

TUGIS Logo 

 

Bookmark this page
Facebook Google Bookmarks Twitter Delicious Yahoo My Web Digg

Gefahrguttransport Ausbildung, Schulung, Unterweisung ist Pflicht!

Dem Thema Schulung und Unterweisung der am Gefahrguttransport beteiligten Personen wurde in den letzten 10 Jahren vermehrt Aufmerksamkeit gewidmet.

In allen  Regelwerke finden wir bereits die Verpflichtung, allen am Gefahrguttransport beteiligten Personen einen entsprechende Schulung bzw. Ausbildung angedeihen zu lassen.

Derzeit sind folgende Ausbildungen und Schulungen für den Gefahrguttransportbereich vorgeschrieben:

Gefahrgut Lehrgänge

  • ADR Lenker Ausbildung (Anerkannter Lehrgang mit Prüfung und Zertifikat, 5 Jahre gültig)
    (Basiskurs, Aufbaukurse für Tank, Klasse 1 und Klasse 7)
    Details zum Kurs
  • Gefahrgutbeauftragtenausbildung Allgemeiner Teil + besonderer Teil Straße + besonderer Teil Schiene + besonderer Teil Binnenschifffahrt(Anerkannter Lehrgang mit Prüfung und Zertifikat, 5 Jahre gültig)
    Details zum Kurs
  • Lehrgang Gefahrguttransport per Seefracht (Anerkannter Lehrgang mit Prüfung und Zertifikat, 3 Jahre gültig)
    Details zum Kurs 
  • Lehrgang Binnenschifffahrt – Expertentraining nach Kap. 8.2 (Anerkannter Lehrgang mit Prüfung und Zertifikat, 5 Jahre gültig)
  • Lehrgang Gefahrguttransport per Luftfracht (für Personengruppen 1 – Versender, 3 - Personal (Disponenten) von Speditionen, 6 – Personal von Luftfahrtgesellschaften: anerkannter Lehrgang mit Prüfung und Zertifikat, 2 Jahre gültig)
    Details zum Kurs

 

Gefahrgut Schulung und Unterweisung

 

·        Schulung nach Kap. 1.3 und 8.2.3 ADR aller nicht vorstehend genannten Personen, die mit Gefahrgut befasst sind, durch Gefahrgutbeauftragten oder sachkundige Person – vor Übernahme der Aufgaben – Wiederholung nach Bedarf (spätestens wenn sich Vorschriften ändern) – mit Dokumentation

·     Schulung nach Kap. 1.3 RID aller nicht vorstehend genannten Personen, die mit Gefahrgut befasst sind, durch Gefahrgutbeauftragten oder sachkundige Person – vor Übernahme der Aufgaben – Wiederholung nach Bedarf (spätestens wenn sich Vorschriften ändern) – mit Dokumentation

·    Schulung nach Kap. 1.3 ADN aller nicht vorstehend genannten Personen, die mit Gefahrgut befasst sind, durch Gefahrgutbeauftragten oder sachkundige Person – vor Übernahme der Aufgaben – Wiederholung nach Bedarf (spätestens wenn sich Vorschriften ändern) – mit Dokumentation

·    Schulung nach Kap. 1.3 Imdg Code aller nicht vorstehend genannten Personen, die mit Gefahrgut befasst sind, durch sachkundige Person – vor Übernahme der Aufgaben – Wiederholung nach Bedarf (spätestens wenn sich die Vorschriften ändern) – mit Dokumentation oder nach Personenkategorie mit Prüfung und Zertifikat, 3 Jahre gültig

·    Schulung nach Kap. 1.5 IATA DGR aller nicht vorgenannten Personen, die mit Gefahrgut befasst sind, durch sachkundige Person – vor Übernahme der Aufgaben – mit Anmeldung und Prüfung und Zertifikat je nach Personenkategorie, 2 Jahre gültig

Sachkundige Personen sind Personen, die über ein gültiges Zertifikat im
jeweiligen Gefahrgut-Sachbereich verfügen oder anerkannte Trainer für
diesen Bereich.

Wir informieren Sie über alle Schulungsbelange und schulen/unterweisen Ihre Mitarbeiter - senden Sie uns Ihre (An-)Frage an  .

Bei Nichteinhaltung der Ausbildungs- und Schulungsverpflichtung für den Gefahrguttransport droht Strafe …

Nicht entsprechend ausgebildetes  Personal ist ständig eine potenzielle Quelle für Mängel, Fehler, Falschinterpretationen, die Verzögerungen, Beanstandungen, Mehrkosten, Strafen, Zwischenfälle und Unfälle zur Folge haben können.

Dem Mitarbeiter, der nicht weiß, was er tun (bzw. tun muss), und im besten Fall eine Vorlage eines früheren Gefahrguttransportes herauskramt, kann man wohl keinen Vorwurf machen.

Verantwortlich für die entsprechende Ausbildung in erster Linie diejenige Person, die das Unternehmen nach aus hin vertritt (und in der Folge der Gefahrgutbeauftragte, bzw. der lt. Firmenstruktur für die Abteilung Verantwortliche)

Die Inhalte und bei den Lehrgänge auch die Unterrichtszeiten sind in den einzelnen Regelwerken und in der österreichischen Gefahrguttransportgesetzgebung definiert.

Die Lehrgänge und Schulungen müssen von anerkannten Trainer oder qualifizierten sachkundigen Personen durchgeführt werden, damit sichergestellt wird, dass die Lernziele erreicht werden.

Nicht jeder Sachkundige oder Gefahrgutbeauftragte, eignet sich als Trainer für die Ausbildung des Gefahrgutpersonals. (abgesehen von dem erheblich Aufwand, den es bedeutet eine professionell gestaltete Schulung zu erstellen).

 Im Zweifelsfall ist zu prüfen, ob die Schulung der Mitarbeiter durch einen externen Trainer nicht die effektivere Lösung darstellt.

Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten der Ausbildung und Schulung es gibt, analysieren ihren Ausbildungs- und Schulungsbedarf und stellen Ihnen ein für Ihr Unternehmen maßgeschneidertes „Schulungsprogramm“ zusammen (öffentlicher oder firmeninterner Lehrgänge, aufgabenbezogene Mitarbeiterschulung, Web-Konferenz-Schulung oder Video-Schulung, Einzeltrainings, Erst- oder Fortbildung)

Sie erhalten professionelle und praxisnahe Ausbildung und Schulung in allen Bereichen des Gefahrguttransportes und für alle Verkehrsträger und nutzen unsere jahrzehntelange Erfahrung bei der Ausbildung von Gefahrguttransport-Personal.

 Das bedeutet für Sie,

·    Abdeckung aller gesetzlich vorgeschriebenen Schulungsverpflichtungen für den Gefahrguttransport

·    Ihre Mitarbeiter erhalten eine fundierte praxis- und aufgabenbezogenen Ausbildung

·    Punktgenaue Schulung Ihrer Mitarbeiter nach den Anforderungen in Ihrem Unternehmen (Ihre Mitarbeiter lernen das, was sie wirklich in der Praxis benötigen)

·    kein Stress durch Fehler, Mängel, Beanstandungen und Strafen mit Behörden

  zügige, ordnungsgemäße, verzögerungsfreie Abwicklung Ihrer Gefahrguttransporte

·    Erhöhung der Produktivität Ihrer Mitarbeiter bei Gefahrguttransportaufgaben

·    Abdeckung aller Anforderungen von im Unternehmen eingesetzten Qualitätsmanagementsystemen

·    sichere, zwischenfalls- und unfalls-freie Gefahrguttansporte

Lesen Sie hier was unsere Kunden über unsere Ausbildungen/Schulungen sagen.

Die eigenen Mitarbeiter nicht oder nur unzureichend ausbilden zu lassen, ist reiner Selbstmord. Wenn Sie sich auf bruchstückhafte Informationen von Lieferanten, Spediteuren, ADR-Lenker etc. verlassen, sind Sie im Ernstfall tatsächlich verlassen.

Sie sind für die ordnungsgemäße Abwicklung Ihrer Transporte von gefährlichen Güter verantwortlich und sonst niemand.

Ihr „Informant“ wird weder angezeigt, noch wird er Ihre Strafe oder Ihre Schadenersatzkosten bezahlen.

Es ist auch nicht die Aufgabe der Spedition für die sichere und ordnungsgemäße Abwicklung Ihres Gefahrguttransportes zu sorgen (in vielen Fällen hat der Spediteur nach dem Gefahrguttransportrecht nicht einmal eine Funktion in der Abwicklungskette).

Natürlich wird jeder vernünftige Geschäftspartner Sie bei der Abwicklung des Gefahrguttransportes unterstützen.

Dies enthebt Sie aber nicht Ihrer Verantwortung für Ihre Gefahrgüter.

Was tun, wenn kein ausgebildetes Personal zur Verfügung steht?

Wenden Sie sich an einen erfahrenen Gefahrguttransport-Experten.

Prüfen Sie, ob er für Ihren Gefahrguttransport der richtige Fachmann ist – es gibt abgesehen von einer Reihe von Scharlatanen, wie in jeder Branche, auch wirklich gute Leute, die sich aber nur mit einem Beförderungsmittel oder mit einer Versandart richtig auskennen.

Genauso wie Sie vernünftiger Weise, wenn Sie ein Bierchen zu viel getrunken haben, das Auto in der Garage lassen und ein Taxi bestellen, sollten Sie auch beim der Abwicklung von Gefahrguttransport agieren.

Habe ich und/oder meine Mitarbeiter nicht das notwendige Wissen und Können, dann frage ich einen Fachmann.

Nur die Dummen investieren keine 100 € für richtige und vollständige Information, und zahlen dann Tausenden Euros an Strafen, Entsorgungskosten, Schadenersatzansprüchen.

Begeben Sie sich jetzt auf die sichere Seite und lassen Ihre Mitarbeiter schnellstmöglich ausbilden …

Wir helfen Ihnen in allen Fragen zum Gefahrgutransport und die richtig, unfalls- und zwischenfallsfreie Abwicklung Ihrer Gefahrguttransport (egal ob per LKW, Eisenbahn, Seefracht, Binnenschifffahrt oder Luftfracht). Senden Sie uns Ihre Frage an .


Die vorstehende Informationen basieren auf dem Stand der Gesetzeslage Juli 2014. Wir weisen darauf hin, dass die aktuellen Vorschriften sich laufend ändern, daher wird für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben keine Haftung übernommen.

Bleiben Sie informiert. Mit unserem kostenlosen Newsletter Gefahrgut News Infos Tipps werden Sie über Änderungen und Neuerungen im Gefahrguttransportrecht und angrenzenden Bereichen automatisch, rasch, klar und übersichtlich in Kenntnis gesetzt.

Gefahrgut News Infos Tipps
   
Die Gefahrgut News Infos Tipps sind kostenlos und Sie gehen keinerlei Verpflichtungen ein.
Selbstverständlich werden
Ihre Daten 100 % vertraulich behandelt und niemals an Dritte weitergegeben. Jede Zusendung
 enthält darüber hinaus
einen Abmeldelink zur sofortigen Abmeldung.

 
Navigation
Gefahrgut News
 
Gefahrgut News Infos Tipps

Ja, ich möchte kostenlos und unverbindlich über aktuelle Änderungen und Tipps zum Thema Gefahrguttransport und angrenzende Bereiche informiert werden.

E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.

Selbstverständlich werden Ihre Daten absolut vertraulich behandelt und niemals an Dritte weitergegeben. Jede Email-Zusendung enthält einen Austragungslink, mit dem Sie die Zusendung mit nur einem Klick wieder abbestellen können.